Ein Klangabend mit Petra Eisend und ihren Handpans

Ein Klangabend mit Petra Eisend und ihren Handpans

Vom ersten Herzschlag, vom ersten Atemzug an erfahren wir Rhythmus. Rhythmus ist Leben und die Welt der Percussion ist weit und grenzenlos.

Vor fast 20 Jahren hat sich das Hang, oder auch Handpan genannt, in diese Welt hinein geschlichen, das für viel Faszination und Staunen sorgt und sich zunehmend einen Platz in den Musikwelten erobert: der vermeintlich kalte Stahl – in Form gebracht und auf genaue Töne gestimmt – sorgt für erstaunliche Klanglandschaften.

Seit über 30 Jahren bildet Percussion in den unterschiedlichsten Stilrichtungen, überwiegend mit westafrikanischem und afro-kubanischem Hintergrund, meinen Fokus. Als neue Leidenschaft habe ich in den letzten Jahren die einzigartig berührenden Klänge der Handpans entdeckt.

An einem Klangabend lasse ich die eher ruhigen Seiten der Handpans erklingen, die in die Stille und damit auch zu uns selbst führen. Unterstützt von diversen Klangeffekten können wir abtauchen und innere(Klang-)Landschaften erkunden.

Im Gegensatz zum konzertanten Programm „Auf den Flügelschwingen des Klanges“ spanne ich am Klangabend einen einzigen musikalischen Bogen, stets im Fluß und bewusst ruhiger und kontrastärmer gestaltet.

Hochkarätige Handpan Instrumente mit unterschiedlichen Charakteren und Stimmungen – Halo, BellArt, Symphonic Steel, Leaf Sound Sculpture, um nur einige Namen zu nennen – schaffen eine zauberhaft entspannte Atmosphäre.

Kontakt

Die Künstlerin im Netz:
www.drum-experience.de
www.facebook.com/PetraEisend